Illustrationen zu rechtsradikalen Vorfällen

Wenn es keine Fotos gibt oder nicht gefilmt werden kann,  werden meine Dienste als realistisch zeichnende Illustratorin benötigt…

Wer meldet, gerät unter Druck

Für das ARD Magazin Kontraste vom 31.01.2019 habe ich vier Illustrationen zum Thema Rechtsradikale Vorfälle in der Bundeswehr erstellt.

Kontraste erzählt die Geschichte eines jungen Soldaten, den die Bundeswehr offenbar loswerden will. Er hatte zahlreiche Vorfälle mit rechtsradikalem Verhalten an den Militärischen Abschirmdienst gemeldet.

Bundeswehr, Militärgruss auf Stube, rbb Magazin Kontraste, Illustration: Heidi KullBundeswehr, Rechtsradikale Vorfälle, rbb Magazin Kontraste, Illustration: Heidi KullBundeswehr, Waschraum: Rechtsradikale Vorfälle, rbb Magazin Kontraste, Illustration: Heidi KullBundeswehr, Waschraum: Rechtsradikale Musik hören, rbb Magazin Kontraste, Illustration: Heidi Kull

Neue Illus: Christin und ihre Mörder

rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Ein achtteiliges „truecrime“ Hörspiel-Feature zum Mord an einer jungen Pferdewirtin.

Meine neueste Arbeit: 8 Titel Illustrationen zum spannenden rbb Radio-Feature. Hier nachzuhören:
Christin und ihre Mörder (Podcast)

Christin und ihre Mörder, rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Christin R. wird am Juni 2012 im beschaulichen Berlin-Lübars ermordet aufgefunden.
Christin und ihre Mörder, rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Die Messerattacke
Christin und ihre Mörder, rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Der zweite Mordversuch: Die Gift-Attacke
Christin und ihre Mörder, rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Christins letzter Tag
Christin und ihre Mörder, rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Die Stunde der Mordkommission: Das Verhör von Robin
Christin und ihre Mörder, rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Die unscheinbare Frau im Hintergrund
Christin und ihre Mörder, rbb Podcast - Titel Illustration: Heidi Kull
Die Verurteilung

Atze Brauner für das rbb Magazin „Kontraste“

Ein Lieblingsjob: Den Filmproduzenten und Steuerschuldner Artur Brauner für das rbb Magazin „Kontraste“ zeichnen. (Gesendet am 26.4.2018)

Rund 70 Mio. Steuerschulden (mit Säumniszuschlägen) hat er angehäuft.

Laut Manager-Magazin von 2003 belegt Brauner Platz 100 der reichsten Deutschen.

Thilo Sarazzin: „Brauner hat nur Schulden gehabt.“

2013: Steuer-Fahnder mit einer angekauften Steuer-CD aus der Schweiz.

Steuerfahnder wühlen durch Akten

Mindestens 7 Jahre gibt Brauner keine Steuererklärung ab.

Fahnder an Tür

Durchsuchungsbeschluss für den Steuerschuldner …

Am ersten August 2018 kann Atze Brauner seinen 100. Geburtstag feiern – und unbeglichene Steuerschulden in Millionenhöhe…

Die Rückkehr – DDR Geschichte: Aktenvermerk „Homosexuell“

Ich zeichne sehr gerne zu historischen Themen.

Für ein Projekt der Amadeu Antonio Stiftung habe ich die Gelegenheit erhalten, zwei Comics zum Thema Homosexuelle in der DDR-Geschichte zu gestalten.

Hier der erste Comic zum Stasi-Aktenvermerk „Homosexuell“…

Comic zu DDR Geschichte